SCHOENE ENGLISCHE GAERTEN UND WILDE KUESTE IN FRUEHLING

WOHNEN IN DER ALTEN SCHMUGGLERKNEIPE HARTLAND QUAY, MIT PRIVATEMPFANG BEI SIR HUGH UND LADY STUCLEY IN HARTLAND ABBEY

SCHOENE GARTEN-STERNTOUR AN DER WILDEN ATLANTIKKUESTE!

Direkt an einer der wildesten Strecken der gesamten Atlantiksteilkueste steht eine uralte Schmugglerkneipe. Das war eine Gegend von Schmugglern, falschen Lichtern u. Schiffbruch. Heutzutage bietet Hartland Quay gemuetliche Unterkuenftsmoeglichkeiten, eine einzigartige Pub-Stimmung und eine unglaubliche Aussicht uebers Meer an. Fast alle Zimmer haben Meeresblick und jede Nacht schlaeft man ein mit dem Rauschen der Wellen in den Ohren. Und was fuer ein Meer! Von den alten Seekarten in der “Wreckers’ Retreat” Bar und dem benachbarten kleinen Museum ist es nicht zu uebersehen, wie gefaehrlich diese Kueste wirklich war – und ist heute noch! - fuer die Seeschifffahrt.

Jeden Tag besuchen wir einen der wunderschönen Garten in der Gegend - manchmal erreichen wir ihn zu Fuß, manchmal fahren wir eine kurze Strecke. U.A. besuchen wir das herrliche Fischerdorf Clovelly und den dazugehoerenden Hofgarten. Da diese Gegend direkt im Einflußbereich des Golfstromes liegt, blüht alles wesentlich früher als sonst – Narzissen, Magnolien, Kamelien erlebt man schon in April wenn nicht früher. Wir werden auch genügend Zeit haben, entlang der benachbarten Küste zu laufen und durch die traumhafte Landschaft zu spazieren. Hier decken Primel, Schlüsselblumen und unsere englischen Bluebells – eine Art wilde Hyazinth –Wald und Küste wie ein Teppich. Oder man kann einfach im Hotel beim Meer bleiben und faulenzen!

Das Hotel befindet sich unweit vom herrlichen Schloß Hartland Abbey, wo Teile des Filmes “Die Muschelsucher” (Pilcher) gedreht wurde. Am Ende unserer Tour werden wir einen Privatempfang bei Sir Hugh und Lady Angela in Hartland Abbey geniessen, mit einer Hausfuehrung und Drinks in der Bibliothek. Obwohl das Haus der Öffentlichkeit doch geöffnet wird, wird Unterkunft und Essen nicht angeboten, und Besucher muessen normalerweise  hinter der Barriere bleiben.Wir dürfen uns aber vor den offenen Holzkamin in der Bibliothek bequem machen – mit einem Glas Wein oder Gin & Tonic! - und diese wunderschönen Räume wirklich genießen.

Das Haus genießt eine wunderschöne Lage im grünen Abbey Valley – die Ruhe wird nur vom Pfau und Esel sporadisch unterbrochen, und die Rasen sind von Rhododendron und Kamelienhecken umgeben. Trotz dieser idyllischen Lage befindet sich das Meer nur ca. 500m davon entfernt, und ein Weg führt zum Strand hinunter.

Hartland Abbey ist für seine wunderschönen Gärten berühmt, insbesonders für den schönen Mauergarten und den botanischen Garten. Davon wurde ein Teil sogar von Gertrude Jekyll, die Königin von Garten-Design, entworfen.

Als das letzte Kloster in England aufgelöst zu werden, wurde Hartland Abbey in 1539 von Heinrich VIII seinem Weinkellermeister geschenkt. Seitdem ist das Haus durchgehend im Besitz der gleichen Familie geblieben.

 

 ZURUECK ZUR STARTSEITE   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

This Web Page was Built with PageBreeze Free HTML Editor